Hochzeit auf Schloss Sigmundskron 2

So oft wie möglich versuche ich nach Bozen zu reisen. In diesem Jahr war es wieder soweit. Maria und Christian luden mich zu ihrer Hochzeit auf Schloss Sigmundskron in Bozen ein. Die letzte Hochzeit in der Nähe von Bozen war vor vier Jahren in Kaltern am Kalterer See.

Hier noch ein paar Informationen zur Location Schloss Sigmundskron
In Südtirol – südwestlich von Bozen – liegt das Schloss Sigmundskron. Es gehört zu den größten und ältesten Burganlagen in Südtirol und thront auf einem Felsen. 945 nach Christi wurde das Schloss erstmals namentlich erwähnt unter dem Namen „Formigar“, später wurde der Name in „Firmian“ geändert. Der Bischof von Trient war seit 1027 im Besitz der Burg. Später (1473) wurde Sigmund des Münzreichen neuer Besitzer, der damals Landesfürst von Tirol war. Seit dieser Zeit trägt es den neuen Namen „Schloss Sigmundskron“. Der Name wurde zum einen abgeleitet durch den Vornamen „Sigmund“ und zum anderen durch die breit angelegte Form der Burganlage, die einer „Krone“ sehr ähnlich ist. Das Schloss ist seit 1996 im Besitz der Provinz Bozen. 10 Jahre später eröffnete Reinhold Messner das MMM – das Messner Mountain Museum.

Eine 5 Meter breite Ringmauer mit 2 integrierten Geschütztürmen gehört zur Burganlage sowie ein Wohnturm mit Rundbogenfenstern. Im Hof befindet sich ein Wirtschafts- und Wohngebäude, indem heute ein Restaurant seinen Platz gefunden hat. Dort können nicht nur Burggäste sich mit Essen und Trinken stärken, sondern auch Familienfeste abgehalten werden – sogar Hochzeiten werden gelegentlich gefeiert. Die Ober- und die Unterburg werden durch Felsen getrennt.

Schon damals lag Herzog Sigmund viel daran, ein schönes Schloss aus der Burganlage zu errichten – was ihm sichtlich gut gelungen ist. Am Schloss führen viele Wanderwege vorbei. Wer Zeit hat, kann sich im Museum umschauen oder im Restaurant für eine kleine Stärkung sorgen. Das Schloss Sigmundskron ist auf jeden Fall einen Besuch wert, da es mit einer über 1.000-jährigen Geschichte aufwarten kann.